. .

Dreijahresgruppe mit
Torsten Zilcher, Birke Knopp und Team

Für viele Menschen sind die grundlegenden Erfahrungen in der Heldenreise der Beginn eines größeren Weges der Weiterentwicklung und Selbstfindung. Dieser Wunsch nach der "großen Heldenreise" wird in unseren Folgeseminaren aufgegriffen.

Wir bieten dazu Dreijahresgruppen an, die durch die Prozesse Family Circles, Schatten, Lover`s Journey und Tod und Auferstehung führen, begleitet von Wochenendseminaren zur Unterstützung des therapeutischen Prozesses und zur Integration des Erlebten in den Alltag hinein.

Die bisherigen Erfahrungen sind für uns sehr erfüllend und bereichernd und zeigen uns die Effizienz eines solchen Angebotes. Wir laden herzlich ein zu unserer nächsten Dreijahresgruppe die im Herbst 2014 beginnt.

Paul Rebillot hat in seiner Arbeit erkannt, dass uns Menschen Räume fehlen, um grundsätzliche Entwicklungsschritte gehen zu können.
Mit den weiteren Prozessen unserer Arbeit sprechen wir diese Grundthemen menschlicher Entwicklung an und bieten mit der Dreijahresgruppe einen kontinuierlichen Rahmen, der dabei unterstützt, dranzubleiben, das Erlebte zu verarbeiten, und in den Alltag zu integrieren.

Die Dauer der Gruppe und das Wissen, dass es immer wieder weitergeht, gibt unserer Psyche den Freiraum, sich auf tiefe Entwicklungsprozesse einzulassen und sie in einem Kreis vertrauter Menschen zu durchleben.

Wir freuen uns sehr auf die nächste Abenteuergruppe 2018.
Termine folgen demnächst!!!


Seminartermine

Family Circles 31. Jan. - 5. Februar 2016 Herberge
Schatten 9. - 14. Oktober 2016 Herberge
Wochenende 17. - 19. März 2017 Herberge
Lover's Journey 1. - 6. Oktober 2017 Herberge
Wochenende Januar 2018 Herberge
Tod und Auferstehung April/Mai 2018 Herberge
Abschluss Oktober 2018 (4 Tage) Herberge

Kosten

Der Schatten und Lover`s Journey jeweils 590,-- Euro, Tod und Auferstehung 690,-- Euro, die Wochenenden kosten 230,-- Euro und die Abschlußtage 390,-- Euro. Alle Preise zuzüglich MwSt..

Für Unterkunft und Verpflegung ist im Seminarhaus Herberge mit 60,-- bis 82,-- Euro pro Nacht zu rechnen.

Die Beträge werden jeweils zum Seminar fällig.

Wenn irgendwelche Fragen auftauchen zu diesem Projekt, bitte an Torsten Zilcher wenden.

Hier gibt`s den Dreijahresgruppenprospekt als pdf Download. Dreijahresgruppe

Zum Hintergrund

Seit Anfang der 90er Jahre arbeite ich nun mit den Strukturen von Paul Rebillot und prägte dabei das Design der Seminare durch meine therapeutischen und kreativen Einflüsse, die ich durch verschiedene Schulen der humanistischen Psychologie kennen lernen durfte.

Die Gestalttherapie und insbesondere die Vorstellung des ganzheitlichen Veränderungsprozesses (Stämmler und Bock, Würzburg) beeinflussen auch meine Arbeit in den kreativen Selbsterfahrungsprozessen von Paul. Dabei durfte ich in den letzten Jahrzehnten immer wieder erleben, was alles möglich wird, wenn Menschen an ihren inneren Themen dranbleiben und die Chance haben, in einer kontinuierlichen Gruppe zu arbeiten.

Dieser sehr sichere und vertraute Rahmen ist anscheinend sehr hilfreich dabei, dass wir uns die innere Erlaubnis geben, loszulassen. Uns wirklich einlassen auf unsere inneren psychisch-emotionalen Prozesse, die uns letztlich zu mehr Zufriedenheit, innerer Gelassenheit und mehr Handlungsmöglichkeiten führen.

Durch die fortdauernde Zusammenarbeit zwischen den Leitern und der Gruppe entsteht immer mehr Vertrauen und die therapeutischen Prozesse gewinnen an Tiefe und Effizienz. Die Teilnehmer kommen leichter und tiefer in Kontakt, das immer wieder “Kennenlernen” entfällt.

Jahrelang habe ich diese Phänomene in unseren Ausbildungsgruppen sehen dürfen. Mit den Dreijahresgruppen möchten wir diesen besonderen Bereich auch den Menschen anbieten, die nicht gleich eine Ausbildung machen wollen.

Wenn Du durch die Erfahrung der Heldenreise inspiriert bist, Deinen Entwicklungsweg fortsetzen zu wollen, empfehle ich sehr die Möglichkeit dieses Angebots. Unsere Erfahrungen und das Feedback der Teilnehmer zeigt, dass die Effizienz der Seminare in Kombination mit dieser verbindlichen Struktur nochmals ansteigt.

Oft ist es aus organisatorischen Gründen nicht möglich, sich so lange festzulegen. Von demher bleibt natürlich auch die herzliche Einladung bestehen, die fortführenden Seminare einzeln zu belegen.

Torsten Zilcher