. .

Family Circles

Der Prozess "Familienkreise" (Family Circles) wurde entwickelt, um negative Botschaften und Programme aus der Kindheit zu bearbeiten, die unser Verhalten auch noch als Erwachsene unbewusst blockieren und unsere Ausdrucksfähigkeit begrenzen.

Sätze wie "Gefühle zeigt man nicht", "Du bist nicht gut genug", "So etwas tut man nicht" können uns auch in späteren Jahren noch immer daran hindern, uns zu zeigen, etwas zu leisten, das Leben zu entdecken und zu genießen. So blockieren diese Botschaften einen wesentlichen Teil unserer Kraft und unserer Fähigkeiten.

Im Familienkreise-Prozess werden Szenen zu diesen negativen Leitsätzen nachgestellt. Dadurch werden sie ins Bewusstsein gehoben und können aus dem Blickwinkel und mit den Fähigkeiten des Erwachsenen überwunden und aus der Psyche eliminiert werden.

Wenn wir uns auf das Wiedererleben der alten, verletzenden Erfahrungen einlassen, wird enorme Energie frei, die es uns dann auch ermöglicht, die begrenzenden Muster zu überwinden und die Fülle unserer Lebensmöglichkeiten in die Hand zu nehmen.

Im "Reparenting" inszenieren wir die Unterstützung durch "ideale Eltern". So stärken wir die Aspekte unserer Person, die durch die negativen Programme beeinträchtigt waren, zusätzlich.

In diesem Prozess der Selbstheilung lernen wir auch Mitgefühl. Indem wir erfahren, wie wir uns selbst heilen können, lernen wir auch, andere zu unterstützen und offen und aufnahmefähig zu sein für ihre Themen, Wunden und Prozesse.


Die Theorie zum Thema dieses Seminars findet sich verständlich und übersichtlich zusammengefasst in Franz Mittermair: Neue Helden braucht das Land, Eagle Books 2011, Seite 108 - 125, hier in unserem Shop oder in jeder Buchhandlung.