. .

Feedback

Auf dieser Seite sammeln wir Rückmeldungen von TeilnehmerInnen unserer Kurse.

Wenn Sie uns und unseren Besuchern auch ein Feedback einstellen möchten, können Sie dazu das Formular am Seitenende verwenden.



Liebe Sonja, lieber Franz!
Liebe Judith, lieber Andreas!

Vielen herzlichen Dank für diese wunderbare Reise zur Wahrheit. Eine Wahrheit voller Kraft und Licht und Liebe. Ich habe so viele tiefe und echte Erkenntnisse, die wohl jeder Mensch von Beginn an weiß und in sich spürt, aber oft verlernt hat, ihnen zu vertrauen und mit ihnen offen umzugehen. Das ist das, was Menschen in verschiedenen Glaubensrichtungen auf der ganzen Welt suchen. - Was den Kirchen in ihrer Umsetzung der eigentlich wunderbar befreienden Botschaft aber leider meistens abhanden gekommen ist, verbogen oder flach geworden ist. Das ist das, was Menschen in der Pädagogik so gern erreichen möchten, aber oft mit ihrer Ausbildung und aus vielen anderen Gründen nicht schaffen.
Danke für den sicheren Rahmen, den ihr geboten habt. Danke für eure wunderbare gesunde, herzliche und gleichzeitig humorvolle Führung und Begleitung. Ich habe schon lange nicht mehr so viel gestaunt, geweint und gelacht und gebrüllt und gejauchzt und getanzt. Es war so schön zu sehen, wie verschieden wir sind, und wie uns doch so vieles verbindet.
Von euch möchte ich noch viel lernen.

Christa Wenning
(Grundschullehrerin (3./4.Klasse), 49 Jahre, Ehefrau, Stiefmutter von 2 erwachsenen Töchtern, Mutter von 2 Söhnen)


Die Heldenreise mit Kerstin, Birke und Torsten ist ein beeindruckend fein abgestimmtes Werkzeug aus Musik, Bewegung und Imagination, für dessen Wirkung ich nicht ich das Gefühl hatte wirklich etwas tun zu müssen. Einfach durch das sich Einlassen auf Übungen sind Dinge passiert, die ich vorher für absolut unmöglich gehalten hätte. Ich habe über mich selbst so viel gelernt wie selten zuvor. Kerstin, Birke und Torsten haben auf wirklich bewundernswerte Weise durch ihr Können, ihre Erfahrung und ihren Humor einen Raum geschaffen, um sowohl an und mit sich selbst zu arbeiten als auch sich in der Gruppe gegenseitig zu unterstützen. Ganz besonders gefallen hat mir die unaufgeregte, undogmatische und sehr "geerdete" Heransgehensweise in Verbindung mit rituellen und "magischen" Elementen sowie die theoretische Einordnung und Erklärung der einzelnen Elemente, die der magischen Wirkung keinesfalls geschadet hat.
Die Woche Heldenreise wird mir für sehr lange Zeit - wenn nicht für immer - in sehr eindrücklicher Erinnerung bleiben.

Felix Heppner, Heist bei Hamburg


Lieber Torsten, Birke und Kerstin,

Meine Heldenreise .....

Mit Respekt und Neugier habe ich mich der Heldenreise genähert.
Am Schluss berührt und ermutigt, bin ich wohlbehalten zum Ausgangspunkt
meiner Reise zurückgekehrt.

Vieles wirkt nach und lässt mich erneut für einen Moment Inne halten.
Mit großem Dank schaue ich auf die Tage, die Eindrücke und Erfahrungen zurück.
Das Haus, die Gruppe, die Seminarleiter .... ausgezeichnet!

Wahrlich ein grossartiges "Helden-Stelldichein".
Hilmar Stock, Frankfurt am Main


Lieber Torsten, Birke und Kerstin, liebe Heldenbereiter,

es war eine phantastische Woche mit vielen tiefen und intensiven Einblicken und Erfahrungen in mich selbst. Die Reise hat mir viele innere Türen geöffnet und mir Klarheit und Kraft gegeben meinen Weg zu gehen. Eigentlich sollte jeder im Leben einmal diese Reise durchführen, denn danach ist man nicht mehr derselbe.

Herzlichen Dank an die wunderbare Erfahrung und an das professionelle Team.

Markus Fromm


Liebe Birke, Kerstin und Torsten,
gerade bin ich gut zurück zu Hause nach der eindrucksvollen
Initiationsreise bei Euch und fühle immer noch die befreiende
und sehr lebendige Bewegung in mir.
Für dieses Abenteuer bin ich zutiefst dankbar,
da gibt es überraschende Körpererfahrungen, die bei der Suche
nach neuen Perspektiven für mein Leben helfen.
Ich habe Träume und Visionen finden können, die weiter tragen...
Eine liebevolle Gruppenerfahrung, bei este Rahmenbedingungen in einem
schönen Haus mit Verwöhn-Küche,
Euer gut strukturiertes Konzept, die inspirierende Musik
und Eure sichere und vertrauensvolle Begleitung,
die großzügig Raum schafft für jeden persönlichen Weg...-
ich kann das nur allen, die auf dem Weg und neugierig auf sich selbst sind,
zutiefst empfehlen- Ihr werdet von Euch selbst überrascht sein...
Was zitierte Birke sinngemäß zum Schluss:
Das Leben ist nicht ein Problem, das gelöst werden muss,
sondern ein Mysterium, das gelebt werden will...
Danke :-)
Margrit Hottenrott, Drübeck


Lieber Franz, liebe Sonja,

der Schatten und die Schattengruppe waren ein besonderes Geschenk - ich habe mich so wohl gefühlt.

Ich fühle mich sehr beschenkt und gestärkt. Das Seminar jetzt zu machen war die absolut richtige Entscheidung. Der Weg nach innen scheint für mich sowieso „immer“ der „richtige“ Weg zu sein.

Ich fühle derzeit, dass ich weniger ins „mich Kleinmachen“ gehe, wenn es schwierig wird - ich schaffe es präsenter zu bleiben und damit auch produktiver. Das ist toll und wird mir in der neuen Anstellung sicher helfen.

Sonja und Franz, ihr habt es wieder einmal geschafft, mich ganz tief in den Kaninchenbau zu führen, bei der Gestaltarbeit - danke euch beiden - da ist für mich viel passiert. Ich kann das noch gar nicht fassen - ist auch gut so, dass sich mir die Details entziehen.
Zuviel Verstand. Der Gestalt-Prozess hat mich ab einem bestimmten Punkt einfach überrollt und ich hatte kaum eine Chance etwas bewusst zu steuern. Diese Zustände beeindrucken mich - auch wenn Sie im Moment nicht angenehm sind - ist der Zustand der starken Dissoziation/Trance doch immer wieder spannend. Und im Sinne des Magiers sein, ziehen mich diese Zustände an und machen mir gar keine Angst. Im Gegenteil. Da scheint „etwas“ für mich zu sein - ein Weg vielleicht.

Die Heldenreise war ein Meilenstein - ein Weckruf, die Loversjourney ein Genuß, Tod&Auferstehung Mark und Bein erschütternd und der Schatten jetzt mit hohem direktem Nutzen weniger abstrakt, dafür mit umso direkterer, nachvollziehbarer Auswirkung.

Der Zyklus ist jetzt fast beendet - und ich fühle mich so viel mehr SELBST-bewusst, so viel mehr ICH, so viel heiler. Ich freue mich, diesen Zyklus bald mit Family Circle zu beenden - und dann schauen wir mal - ich komme sicher immer wieder, einfach weil es so schön ist mit Euch - es ist wie "nach Hause kommen". Und gleichzeitig ist mir beim Schatten bewusst geworden, dass da ein eigener Weg auf mich wartet ...

Mit heldenhaften Grüßen und frisch erwecktem Schatten,

Euer Gilbert Allen Plugowski
Trainer und Inhaber des COPE Instituts für Persönlichkeitsentwicklung und Coaching


Auf diesem Wege wollte ich mich von ganzem Herzen für eine wunderbare Heldenreise bedanken und ganz besonders das Team Irena, Timo und Nadine hervorheben. Ich hatte den "Ruf" schon vor längerer Zeit gehört und doch sehr viel Respekt verspürt. Die 3 haben mich dabei unterstützt absolut keine Sekunde zu zweifeln und zeigten, jeder auf beeindruckende Art und Weise, eine unheimliche Präsenz und Liebe zum Prozess.
Die Heldenreise eine wirklich unvergessliche und wie ich die letzten Tage auch im Alltag spüren durfte, nachhaltige Erfahrung. Ich bedanke mich dafür, dass ihr Institut so eine Erfahrung möglich macht..

Von Herzen Dank dafür,
Inga


Ich bin eine frisch gebackene Heldin und durfte die letzte Woche mit Nadine, Timo und Irena und wunderbaren Heldinnen und Helden im eingeschneiten Seidenbuch die Heldenreise erleben. Ich hätte mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt so intensiv in diese Welt einzutauchen und so viel Neues über mich zu erfahren und mit Haut und Haar zu erleben. Ich bin zu tiefst beeindruckt und fühle mich so lebendig wie schon lange nicht mehr. Vielen, lieben Dank euch dreien für eure unermüdliche Hingabe uns diese Reise zu einem ganz besonderen und einzigartigen Ereignis werden zu lassen, dass ich mein Leben nicht mehr vergessen werde.


Lieber Torsten, Birke und Kerstin, vielen lieben Dank für diese intensive und immer wieder überraschende Woche bei der man über viele Schatten springen musste, dann aber wieder mit Freude belohnt wurde...und mit strahlenden Gesichtern...schön zu sehen, dass eine Gruppe im Zusammenhalt einen so schönen und sicheren Raum schaffen kann dass man sie schon nach nur einer gemeinsamen Woche vermisst...Das Erdmännchen


Meine Heldenreise mit Torsten, Birke und Kerstin ist auch nach fast einem halben Jahr immer noch sehr präsent. Es war die beste und intensivste Erfahrung die ich je gemacht habe! Die Reise hat mein Leben verändert und das gute Gefühl, dass ich seitdem habe begleitet mich immer noch Tag für Tag! Vielen Dank noch einmal dafür!


Liebe Sonja, lieber Franz

Die Heldenreise war ein unvergleichlich kraftvolles Erlebnis, welches mit viel Achtsamkeit, Kompetenz, Humor und Liebe zum Detail von euch gestaltet wurde. Dadurch war es mir möglich mich voll und tief in den Prozess einzulassen und die Früchte meiner Reise nach Hause zu nehmen. Diese Woche mit euch war einmalig und wer sich ungeschminkt - mit allen Licht- und Schattenseiten - kennenlernen möchte, empfehle ich wärmstens die Heldenreise zu machen. Es hat sich hundertmal gelohnt! Nochmals herzlichen Dank für eure Begleitung und liebe Grüsse aus Basel.

Anna Felicetta


Meine Heldenreise liegt nun schon gut zwei Monate zurück (Juli 2016). Ich hatte in den vergangenen ca. 10 Jahren bereits einiges unternommen, um mich immer mehr von alten, hemmenden Mustern zu lösen, doch diese „Reise“ ist in ihrer Wirkung und Nachhaltigkeit EINMALIG!
Birke, Nadine und Torsten haben uns stets einfühlsam und mit höchster Wertschätzung durch die Prozesse geführt - und Torstens geniale Musik hat diese zusätzlich toll unterstützt. Das Einfühlungsvermögen dieses Teams, sich einerseits zurückzuhalten, wo es Sinn gibt, andererseits sofort dazu sein, wenn persönliche Unterstützung gebraucht wurde, ist beeindruckend. So habe nicht nur ich, sondern alle in der Gruppe (wir haben noch Kontakt miteinander) sehr große, nachhaltige Fortschritte erzielt.
Die Unterkunft und das tolle Essen in der Herberge haben diese außergewöhnliche Woche optimal abgerundet. Alles in allem kann ich die „Heldenreise“ allen, die sich und ihrem Umfeld etwas wirklich Gutes tun wollen, ABSOLUT EMPFEHLEN!!

Nochmals ganz herzlichen Dank und herzliche Grüße
Peter


Die Heldenreise war eine der intensivsten Wochen meines Lebens. Nach diesen fünf Tagen voller Wunder habe ich endlich das gefunden, was ich gesucht habe. Die Heldenreise war der Anfang einer größeren Reise für mich und ich fühle mich erfüllt, mutig, kraftvoll und bin neugierig auf meine Zukunft. Herzlichen Dank Sonja und Franz für eure liebevolle Begleitung zum Neubeginn. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Annemarie


Liebe Sonja, lieber Franz,
die Heldenreise war für mich eine der intensivsten Erfahrungen, die ich bisher erlebt habe. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich so darauf einlassen kann. Dank euch bewegte ich mich fünf Tage lang in Sphären, wie ich es mir nie vorstellen konnte. Vielen Dank für eure wunderbare Begleitung.

herzlichst
Marianne






Liebe Birke, liebe Nadine, lieber Torsten,
vielen Dank für euer Engagement und die richtige Unterstützung zur richtigen Zeit!
Die Heldenreise war eine sehr intensive Erfahrung und es hat mich geflasht, zu sehen, dass wirklich jeder dort abgeholt wird, wo er steht und bei 16 verschiedenen Individuen jeder für sich das Beste rausholen kann...
Hatte mir im Vorfeld nicht vorstellen können/mögen, wie das funktionieren soll...
Eine großes Lob und viel Kraft für die nächsten Sessions,
Susanne


Lieber Thorsten, liebe Nadine, liebe Birke
Ich bin froh, dass ich nach langem Zögern doch zur Heldenreise gekommen bin. Ihr habt meine Zweifel restlos weggefegt. :)
Ich war schon lange nicht mehr so entspannt und ruhig wie jetzt, was ich mir ja auch so gewünscht hatte. In vielen Kleinigkeiten des täglichen Lebens spüre ich die Wirkung der Heldenreise und mache viele, kleine Schritte in mein neues Leben.

Nochmals vielen, vielen, vielen Dank an euch drei
Viele liebe Grüße
Christine


Herzlichen Dank an das Team Torsten, Birke und Kerstin.
Die Heldenreise hat mir in so vielen Bereichen den Blick erweitert und ihr wart mir dabei stets eine sichere Begleitung. Ich surfe noch immer auf der Welle, die mich seit der Reise begleitet. Trotz (oder wegen) viel körperlicher Anstrengung während der Woche habe ich mich selten so frisch und lebendig gefühlt. Die Erfahrungen aus der Heldenreise Stück für Stück in den Alltag zu übertragen macht einfach jeden Tag Spaß.


Nochmal: DANKE!!
:-) und ganz sicher bis bald, denn die Reise geht weiter...


Lisa Reese


Lieber Torsten, liebe Birke, liebe Kerstin,

danke für die wunderbare Heldenreise im Mai 2016, bei der Ihr mich ein Stück weiter zu mir geführt habt. Ich werde dieses Erlebnis noch lange in mir tragen.

Wer sich intensiv mit sich selbst befassen möchte und dies auf einer Ebene, die (zumindest mir) über die "normalen" sprachbasierten Methoden nicht zugänglich war, für den ist die Heldenreise ganz sicher eine interessante Option. Ich habe hier einen geschützten Raum gefunden, um diesen Weg in ebenso professioneller, achtsamer sowie menschlich einfühlsamer Begleitung gehen zu können.

Herzlich
Matthias


Eine unfassbar liebevolle Umsetzung einer unglaublich wirksamen Idee.
kompetent - präzise - stimmungsvoll
Ebenfalls empfand ich als besonders, dass sich der spirituelle Gedanke eher zurückgehalten hat. Ich musste nie irgendetwas für einen Schritt bemühen, an was ich nicht geglaubt habe. Die Heldenreise ist hier auch als Nicht-Eso und Nicht-Spiri ohne Verbiegung möglich.
Super!


Lieber Torsten, lieber Stefan, liebe Birke,

die Heldenreise war eine sehr intensive Erfahrung für mich. Sehr viele schöne, energiegeladene und ruhige aber auch schwierige Momente.
Es war unglaublich schön, wie herzlich wir uns alle in dieser Woche begegnet sind.
Nun, einige Wochen später steht für mich fest, die Reise geht weiter, zusammen mit euch!

Herzliche Grüße und bis bald,
Sandra


Ein riesen Danke schön an Birke, Thorsten und Steffan!!!

Die Heldenreise war der Hammer - ich war echt beeindruckt, wie echt jeder in einen tiefen Prozess kam. Schön ist auch, wie viel man davon in den Alltag retten kann.
Da ich mich jetzt in der Tiefe mit meiner Dämonenseite versönt und sie liebgewonnen habe, benutze ich sie immer öfters auch im Alltag, aber auch die Heldenseite wird nicht vernachlässigt.

Ich fühle mich jetzt echt komplett.

Interessant sind auch die Veränderungen auf der körperlichen Ebene, mir ist jetzt immer bewusst, wenn ich meinen Solarplexus schütze und es ist mir unangenehm, so dass ich dann die Position verändere.

Danke auch an die Gruppe - war echt ne tolle Zeit.

Ganz liebe Grüße
Sebastian


Torsten, Stefan und Birke: Vielen Dank für eine großartige Woche!
Nicht nur die Dämonenfeier war ein Spaß - trotz Schmerzen, Schlafmangel und Magengrummeln habe ich die Woche sehr genossen und bin beeindruckt von euch und dem Konzept der Heldenreise!
Bei mir hat sich einiges gelöst - und das ist erst der Anfang...
Ich freue mich schon auf die anderen Seminare :-)

Sogar das Wetter wurde ordnungsgemäß bestellt.

Macht weiter so!

Liebe Grüße
Andrea


Es war eine sehr intensive Woche, die ich nimmer missen möchte. Birke, Torsten, Stefan, ihr habt das hervorragend gemacht. Mit viel Einfühlungsvermögen, Erfahrung und Humor habt ihr uns durch die Woche geführt.
Es ist bei mir einiges in Gang gekommen und das fühlt sich großartig an.

Die Reise geht weiter!

VG
Michael

P.S. An die D. Party am Dienstag werde ich mich immer erinnern :-)


Werte Sonja, werter Franz!

Was das Bachgefühl schon lange wusste, so hat nun auch der Kopf seine Gedanken ordnen können. Dieses alte Kulturgut der Heldenreise, dieses immens umfangreiche wie auch fundierte Initioationsritual zeigte seine grandiose Wirkung.

Nach dieser Woche habe ich meinen Entschluss, eine grundlegende berufliche Neuorientierung zu wagen, in die Tat umgesetzt. Ein freudiges Gefühl der neu gewonnenen Freiheit und und ein energievoller Tatendrang lassen mich nach Vorne blicken.
Ich darf mit meinem Charakter aus Standhaftigkeit und Lebensfreude, bestätigt durch die Heldenreise, Neues wagen...

Wesentlich dazu beigetragen habt ihr beide: euer fundiertes (spirituelles) Wissen und umfangreiche (pädagogische) Erfahrung - einzeln wie im Team - haben die Gruppe wie auch mich durch diese einzigartige Woche getragen. DANKE!
Und wer weiss welche Fortbildung meinerseits bei euch noch folgen? Meine Freundin hat sich jedenfalls schon angemeldet.

Think about your passion: fools play with fire, I prefer to DANCE with fire.

Ein dickes Danke und beste Grüße und hoffentlich bis bald wieder,

euer Peter März
(Diplom-Sozialpädagoge, Schwerpunkt Zirkus- und Erlebnispädagogik)


Vielen Dank für die wunderbare Heldenreise, sie hat bei mir einen Knoten gelöst an dem ich schon viele Jahre arbeite ihn aufzulösen. Statt Ärger und Unmut über gewisse Alltagssituationen darf jetzt die Gelassenheit und statt Selbstzweifel darf jetzt das Vertrauen auf meine Kompetenz hereinkommen. Mein Dämon und mein Held sind jetzt keine Gegenspieler mehr sondern gehen gemeinsam wie Blutsbrüder durchs Leben.
Norbert


Liebe Sonja, lieber Franz,

die Heldenreise war das Beste was mir passieren konnte. Es war eine Herausforderung und nicht immer leicht, aber die Mühen haben sich gelohnt. Es geht mir im Moment besser denn je. Die Energie dieser Woche hat meinen körperlichen und seelischen Zustand so verändert, dass ich das Gefühl habe, ich sei unverwundbar (ich bin es natürlich nicht). Nicht nur die angewandte Methodik, sondern vor allem alle beteiligten Menschen haben auf mich einen wohltuenden, heilenden Einfluss ausgeübt. Jetzt habe ich leichte "Entzugeserscheinungen" :-) . Ich glaube, nach diesem Seminar bin ich für alle weiteren Heldenreisen gerüstet. Sollte ich mich irren, komme ich halt wieder bei Euch vorbei. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass ich meine eigenen Möglichkeiten in einem weiteren Seminar erweitern werde. Jetzt muss ich aber erst einmal alles verarbeiten und wirken lassen (und es arbeitet in mir!). Herzlichen Dank an Euch beide und an alle anderen Teilnehmer. Ihr wart mir alle eine Bereicherung!

Herzliche Grüße

Jörg Hobland


Liebe Sonja, lieber Franz,
ich bin dem Ruf meiner Frau Anja Martina Bürk-Deharde gefolgt, die bei Euch die Heldenreise und die Ausbildung zum Gestaltcoach gemacht hat. Ich habe ihren Weg beobachtet und konnte nicht anders als die Heldenreise selbst zu machen. Nach 5 Jahren Pause bin ich wieder zurück und mache Kurse zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Heldenreise war der perfekte Start. Solch eine Spannung und Dramaturgie habe ich bis jetzt nur in Tantrakursen erlebt :-). Abgefahren und stimmig, aufwühlend und Frieden stiftend. Ich bin gestern mit Anja Martina 3 Stunden zusammengesessen und wir haben unserer die Erfahrungen aus unseren Heldenreisen erzählt. Wir haben uns nochmal besser kennengelernt und ich habe mich nochmal besser kennengelernt. Die Heldenreise war für mich stellenweise unfassbar und ich bin zufrieden, mitfühlend und energievoll zuhause angekommen.
Was mir an Euch wirklich gefällt ist, dass ich das Gefühl habe Ihr meint es wirklich ernst Menschen weiter bringen zu wollen. Das tut Ihr mit Eurer Liebe, eurer Kompetenz und eurer warmherzigen Unterstützung.
Ich freue mich auf weitere Begegnungen mit Euch.
Herzlichst
Axel Bürk (51, Beziehungs-Reife-Coach aus München)


Liebe Sonja, liebe Karin, lieber Franz,

ich möchte auch hier nochmal meine tiefe Dankbarkeit für die einmalige Woche hinterlassen, die ich bei Euch erfahrenen "Heldenreise-Urgesteinen" haben durfte! Es ist wunderbar und ein Geschenk, dass Ihr Paul Rebilliot´s Arbeit hier nach Deutschland gebracht und ein so stimmiges Konzept daraus gemacht habt!
Als Arzt und Psychotherapeut, aber auch als stark übergewichtiger und dort in Genesung befindlicher Mensch, fiel es mir zunächst nicht leicht, mich auf die Körperarbeit und die Bewegung einzulassen. Ihr habt es jedoch in Kürze geschafft, dass ich diese Ängste nahezu völlig verlor und beglückt mich daher mit einem völlig neuen Körpergefühl, dessen tiefe seelische Resonanz mich in der Woche in einen immer stärker werdenden Kontakt mit mir und den anderen Gruppenteilnehmern brachte. Ich bin kein Mensch, der sich leichtfertig zu begeisterten Zeilen hinreißen lässt, aber der Weg der Heldenreise in dieser, wie ich finde, genialen Abstimmung individuationsorientierter Elemente (von der Musik hin bis zu aufeinander aufbauenden Übungen und Meditationen) ist einfach wunderbar! Als tiefenpsychologisch-analytischer Psychotherapeut darf ich sagen, dass vieles, was in klassischen Therapien und Konzepten im Kopf und somit häufig in der Kognition oder Abwehr verbleibt, auf der Heldenreise ohne Worte gelöst wird und emotional aufsteigt. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir keine belastenden emotionalen Prozesse ohne die emotionale innere Begegnung lösen können und dies wurde körperlich spürbar. So lieb uns evolutionstechnisch unser kognitiver Geist ist (er hat uns durch Taktik und Planung überleben lassen), so hilflos steht er doch oft den tiefen und körperlich verankerten alten Glaubenssätzen gegenüber! Das kollektive Unbewusste mit dem wortlosen Erkennen des Archetypischen wurde für mich auch in der Gruppe spürbar, so dass die heftigsten Dämonen ohne zerhackende Übertragungsprozesse untereinander in einer unfassbar liebevollen und sich wirklich begegnenden Gruppe erschöpft werden konnten. Ich sah mich oft im Spiegel der anderen und freute mich tränenreich an den sich entspannenden Gesichtern und den sich lösenden Bewegungen meiner Mitreisenden. Ich wünsche allen Menschen in deren Leben eine Heldenreise, es ist das Beste, was mir bisher widerfahren ist und das in unglaublichen 5(!!!) Tagen!
Also, habt Mut neue Helden und begebt Euch in Eurer Abenteuer!
(Dr. med. Marcus Riedel, Arzt, Psychotherapeut, Betriebsmediziner und Unternehmensberater, 45 Jahre)


Lieber Torsten, liebe Birke und lieber Stefan,

ich möchte mich noch einmal aus tiefstem Herzen bei euch für das grösste Geschenk, dass ich je bekommen habe, bedanken: MICH! Als jemand, der die Fähigkeit besitzt, immer ein Haar in der Suppe zu finden und sei es noch so klein, kann ich euch nur gratulieren. Ich konnte bei der Heldenreise selbst was das drumherum mit Kost und Logis angeht, keine noch so kleine Unstimmigkeit finden. Das Konzept ist einfach in sich "geschlossen" stimmig. Seinen Höhepunkt erreicht es für mich bei euch Dreien und eurer Energie, die ihr so grosszügig mit uns geteilt habt. Die Selbstverständlichkeit, mit der ihr unsere Gruppe und mich durch die tiefsten Täler und über die höchsten Berge geführt habt, gab uns allen den Mut und die Zuversicht uns unseren Dämonen und Prüfungen zu stellen, ja sogar Konfrontation zu geniessen. :)

Für alle, die sich überlegen, ob die Heldenreise etwas für sie ist, kann ich nur sagen: Wer Lust hat sich selbst in all seinen Facetten zu entdecken oder wer verstehen möchte warum er wann mit welchen Gefühlen auf was reagiert, der wird bei der Heldenreise mehr als fündig. Man bekommt nicht nur eine innere Anleitung, wie man zukünftig aus Krisen herauskommt, sondern auch den Schlüssel zur seiner Ur-Kraft und Energie, um die Stärke und Zuversicht zu haben, die man dafür braucht. Kein Erlebnis (selbst die Geburt meiner Kinder) hat mich so sehr das Wunder des Lebens spüren lassen, mich meiner Selbst so bewusst werden lassen und vor allem mich selbst und alles um mich herum so lieben lassen. Ich fühle mich nicht WIE neugeboren, ich bin neugeboren. Eine 2.0 Version meiner Selbst mit Allem, was mich ausmacht und in Wahrheit seit jeher ausgemacht hat, aber ohne die ganzen Widerstände und Widersprüche, die man sich im Laufen eines stürmischen Lebens so angesammelt hat.

Einfach wunderschön, dass es euch und die Heldenreise gibt :)

Eurer Bora


Meine Heldenreise war ganz großes Kino für mich. Ein wunderbares und erfahrenes Regieteam mit Thorsten & Stefan, welches perfekt unterstützt wurden von Birke und Kerstin, hat das Seminarversprechen einer intensiven Selbsterfahrung übererfüllt. Es war sehr gut. Es tut mir sehr gut. Es ist absolut empfehlenswert.

Herzlichst, Martin Staudinger (Unternehmer, 43 Jahre)


Lieber Torsten, lieber Stefan und liebe Birke,

habt Dank für Euer sensibles Wahrnehmen, Euer beherztes und hochkompetentes Unterstützen und für die Weisheit, die Ihr zugänglich und erlebbar gemacht habt! Mein Brustraum ist offen geblieben und ich fühle mich getragen von der Erde. Danke, dass Ihr einen so stimmigen Raum geboten habt, in dem ich auch meinen Ärger endlich ausdrücken und als kraftvoll genießen konnte. Die tägliche Meditation war sehr schön und erweiternd.
Danke auch an die starke Gruppe, besonders an meine Begleiter, in deren liebevollem Blick ich mich ganz zeigen konnte. Ihr habt alle so wundervoll gestrahlt zum Schluss!
Ich konnte alten Schmerz hinter mir lassen und gehe befreit, voller Freude und verbunden weiter. Schön und prall das Leben...

Bis zur nächsten Reise, Katrin


Lieber Torsten, lieber Stefan und liebe Birke,

die intensiven und eindrucksvollen Tage mit euch und der großartigen Gruppe waren wundervoll. Habt vielen herzlichen Dank für alles!
Meine gewonnenen Erfahrungen werden mich noch lange leichter durchs Leben tragen und von der neuen Energie werde ich lange zehren.
Ich will diesen Weg weitergehen, wie Christian schreibt, zu einer "Lebensheldenreise".

Euer Marcus


Lieber Torsten, lieber Stefan und liebe Birke,

vielen vielen Dank euch und dem Team für diese unglaubliche Woche.
Ich bin immer noch voller Energie und spüre mich, meine Lieben und mein Leben ganz anders - und das fühlt sich VIIIEEEL besser an als vorher.
Ich werde auf jeden Fall "weiter reisen".

Auf bald!

Thorsten


Liebe Birke, lieber Stefan und lieber Torsten,
vielen Dank für die Begleitung bei meinem / unseren Prozessen und Veränderungen. Ich bin schon viele Jahre auf dem Weg, aber je länger der Weg dauert umso intensiver sind die Erfahrungen. Ich bin tief beeindruckt, wie das kosmische Gesetz wirkt. Und wie sich die Umgebung verändert, wenn man sich verändert.
Mit dem Erspüren der wahrhaften Kraft während der Heldenreise, die jeder in sich trägt, beginnt nun die wahre Heldenreise im Leben.
Das Seminar hat mir die Gewissheit gegeben, dass diese "Lebensheldenreise" mit Fröhlichkeit, Mut und viel "Dämonenenergie" definitiv schön werden wird.
Vielen lieben Dank auch an die überragende Gruppe, die immer getragen hat.
von ganzem Herzen Christian


Liebe Birke, lieber Stefan und Torsten,

wenn es ginge, würde ich auch mit dem Hinterkopf lächeln. Seit meiner Heldenreise geht's mir einfach nur gut. Es tut so gut, das sagen zu können. Danke, dass ihr mir geholfen habt, Türen in tiefere Schichten zu öffnen und mir selbst und den Menschen neu zu begegnen. Wow. Ich fühle mich zum ersten Mal wirklich verbunden und versöhnt mit mir. Jetzt habe ich die Kraft
'Ja' zu sagen zu dem was ist und was kommt. Ja, ich fühle mich wie neu geboren. Danke für eure starke Begleitung und unglaubliche Zugewandtheit.

Von Herzen DANKE dafür, alles Liebe und bis bald mal, Elisabeth


Lieber Torsten,

die Zeit der Heldenreise mit Dir, Stefan und Birke zu erleben, hat mich tief in meinem Inneren berührt. Ihr habt es mir ermöglicht, mich in meiner Seele und meinem Herzen wahrzunehmen, mit diesem Gefühl verbunden zu bleiben und mich damit auch nach außen zeigen zu können. Dies in dem geschützten Raum zu erleben, den Ihr durch Eure Begleitung geschaffen und gehalten habt, war für mich eine wunderbare Erfahrung. Für mich stellt sich nach der Heldenreise die Aufgabe, das Wahrgenommene nicht durch einen Alltag zu verschütten, sondern z.B. im Kontakt zu den anderen Heldinnen und Helden und durch Meditationen zu bewahren und es nach Möglichkeit auch in mein aktuelles Außen zu bringen.

Ich danke Euch und habe Euch in mein Herz geschlossen
Bernhard


Die Heldenreise war für mich eine wunderbare "plattentektonische" Selbsterfahrung und eine der intensivsten, schmerzhaftesten, berührendsten, erfüllendsten Erfahrungen bisher. Ja, das sind viele Superlative und davon werde ich noch lange voller Freude zehren! Vielen Dank, dass ihr den Raum dafür geschaffen habt.

Herzliche Grüße
Maria


Lange versuchte ich mir zu entkommen. Wohin ich rastlos ging, stets nahm ich mich mit. Luftspiegelungen zeichneten eigenes Bild der nicht Wertschätzung. Ich fühlte mich schuldig, strafte mich. Trotzdem hielt ich fest an Glaubenssätzen frühster Konditionierung, denn nur so konnte ich mich spüren. Die Qualität, des sich spüren müssen, zeigte mit jeweiliger Entwicklungsstufe geändertes Gesicht. Leistung wurde zum Lebenssinn, bis nichts mehr ging und ich das Stopschild der Existenz bekam. Ich fand und ging leidvolle Wege die durch spätere Erkenntnis zu spannenden wurden. Dabei traf ich auf wertvollste Meister und beste Lehrer. Konnte Muster erahnen und anfangen diese aufzulösen.
Die Möglichkeit eigene Muster schneller, deutlicher zu erkennen und mit kraftvolle Werkzeugen nachhaltig aufzulösen, versprach das Konzept von Paul Rebillot.
Meine „Helfer“ behielten Recht. Die Heldenreise schenkte mir wertvolle Impulse zur Lösung und dauerhaften Entwicklung im doppeltem Sprachsinn. Es hat viel Mut gebraucht um die Peripherie zu durchqueren, all dem ins Gesicht zu schauen. Ein langer Prozess, der noch in den Schuhen der „Jugend“ steckt. Doch kann ich schon jetzt sagen, dass mein innerer Dämon mir auf dieser Reise zum Begleiter wurde. Inzwischen beobachte ich ihn, wenn er sich zeigt und gehe mit ihm in die verborgene Harmonie. Alles darf sein, in Einheit und Verbindung. Die Form seiner Herrschaft ist verschwunden. Er ist frei und ich bin frei. Lernen müssen wir beide, dafür ist das Leben gemacht. Es ist spannend diese Frische im Leben zu spüren. Eine Perle im Herzensraum mein Schutz.
Danke sagen möchte ich auf das herzlichste den erfahrenen Reise Begleitern Torsten Zilcher, Ulrika Thomann und Hans Peter Thomann.
In Verbundenheit - Sylvia.


Lieber Thorsten, Liebe Julia, Lieber Stefan
Nun ist schon wieder eine Woche vergangen seit meiner Heldenreise. Ich fühle mich immer noch sehr offen im Herzen, sehr ruhig und ganz. Ich nehme mir wieder die Zeit meine kreative Ader auszuleben. Ich Unternehme wieder mehr mit meinem Partner. Kurzum ich Lebe wieder. Ich habe diese Woche unglaublich genossen, mit all ihren Höhen und Emotionalen Facetten. Das beste was mir passieren konnte.
Ihr drei seit Engel auf Erden die den Menschen den Weg zeigen, den sie aus den Augen verloren haben.

Herzlichst Maja


Liebe Julia "Transfette",
Lieber Torsten,
Lieber Stefan,
es ist schon witzig. Mir gehts besser seit der Heldenreise. Habe noch brav zwei Tage "ausgesetzt" wie von Euch angeordnet. Seitdem habe ich keinerlei der Schritte eingeleitet wie ich sie am Ende der Woche eigentlich vorgehabt hatte. Die albernen Ängste haben stark nachgelassen und ich hoffe es bleibt so. Komme sogar völlig ohne Baldrian/Hopfen/Lavendel aus und kann gut schlafen. Das Unterbewusstsein ist ein seltsamer Kumpan.

Grüße herzlichst meine Gruppe. Die Kerze brennt bei uns am Esstisch sehr oft. Ich hoffe Ihr alle habt so Positives zu berichten wie ich.
lg
FS


Lieber Torsten,

zuerst einmal möchte ich mich noch herzlich für die bereichernde und erfüllende Heldenreise bedanken... ich bin beeindruckt von dem Konzept, der Fachlichkeit, Liebe und dem Einfühlungsvermögen von Euch Dreien und dieser immensen Tiefe, mit der wir alle in Berührung gekommen sind...

Von Herzen Danke dafür!!!
LG an Euch Drei und bis Bald:-)
Anke


... Ich war gefangen in meiner eigenen Realität und Ihr habt mir die Tür geöffnet - hin zum Leben! Ich fühle mich leicht und frei, voller Energie und Kraft. Der Prozeß hat mir soviel Kraft gegeben. Ich habe das Gefühl, mich von vielen Dingen, die mich nicht frei leben ließen, verabschiedet zu haben. Ich werde was ich bin.


... In der Woche habe ich erkannt, daß mehr hinter dem Leben steckt; etwas ganz großes und wunderbares - meine Vision! Bei Euch habe ich den Weg gesehen, den ich gehen möchte, habe meinen eigenen Weg entdeckt, habe meine Liebe zu mir wiederentdeckt. ...


... Durch das Loslassen mir Raum schaffen, in dem ich aufblühen kann. Diese Woche hat tiefe Spuren in mir hinterlassen, hat mich zutiefst berührt; ihr habt meine Seele gestreichelt. ...


Ihr habt mir ein Geschenk gemacht, dessen Größe ich nicht zu beschreiben vermag. Ich habe einen Glauben wiedergefunden; den Glauben an eine große, alles lenkende Kraft; den Glauben an die Liebe zu uns und zum Leben, zur Welt; Liebe und Dankbarkeit, die mich wieder atmen läßt; das Leben - ein Geschenk. ...


Bin immer noch ganz erfüllt von der Woche "Tod und Auferstehung". Ich bin tief beeindruckt und habe mich begleitet und beschützt gefühlt, wie nie zuvor.


Die Lover`s Journey war erdig, spaßig, kraftvoll, einfach eine tolle Woche, die mich in meinem Leben weitergebracht hat.


Diese Heldenreise ist ein Wunder.


... und der Schatten hat mir bei aller Intensität und Tiefe einfach auch eine Menge Spaß gemacht, das war sehr wohltuend.


Das erstaunlichste für mich war die unglaubliche Bandbreite dieser Woche. Gestalt-, Trance- und Körperarbeit, diese vielen kreativen Elemente, Meditation; all das hat dazu beigetragen, daß ich tatsächlich meinen Weg des Helden gehen konnte. Das tiefe Mysterium von Mensch-Sein und Mensch-Werdung in seiner vollen Tiefe und Dramatik, seiner ganzen Trauer und Ekstase erleben durfte.


Diese Woche war einer der schönsten und intensivsten in meinem bisherigen Leben.


... die Chance für einen neuen Anfang ist da, und das macht mich zutiefst glücklich. Meine Aufgabe ist nun, dies in meinem Alltag umzusetzen, und dies werde ich schaffen.


... es tut so gut, ich spür` das erste Mal in meinem Leben diese innere Kraft in mir nach der ich so lange gesucht habe; dieses Gefühl innerer Freiheit und Unabhängigkeit.


Ich hätte nicht gedacht, daß diese Dimension von Erfahrung mir jemals zugänglich sein würde. In der Heldenreise war es möglich; und das war phantastisch!


Herzlichen Dank für diese Woche der Heldenreise. Ich habe dabei Momente mit anderen und mit mir selbst erlebt, die anders waren, als alles, was ich bisher kannte. Und ich habe mich in Eurer Begleitung immer sicher und sehr gut beschützt gefühlt.


Nach wie vor lebe ich seit der Heldenreise mit weniger körperlichen Schmerzen und massiv gestärkter seelischer Ausgeglichenheit. Nichts hat mein Leben so effektiv verbessert wie diese Reise zu meiner Vielschichtigkeit.
Iris Strecker


Lieber Franz, liebe Sonja,

ich, (Karin, Brustkrebs-Vorgeschichte) habe im April das Tod&Auferstehungsseminar mitgemacht und möchte Euch gerne etwas rückmelden: Ich fühle mich unglaublich bereichert und beschenkt durch diese Woche. Ich fühle mich ausgeweint und habe etwas ganz eigenes durchgestanden, etwas, das mich stolz macht und das bleibt. Ich habe meine Gesprächstherapie hier zuhause unmittelbar danach beendet, es hatte sich einfach erledigt!! Außer einer großen Dankbarkeit möchte ich gerne noch etwas loswerden: Mir ist klargeworden, dass - ungeachtet des Nutzens für jeden unabhängig von seiner Geschichte - dieses Seminar für Menschen, die real vom Tode bedroht sind (Krebspatienten oder auch HIV- u.a.), eine wunderbare Möglichkeit ist, sich damit auseinanderzusetzen. Denn selbst ein kurzes Gespräch über den Tod und wie man ihn sich vorstellt/wünscht etc. ist mit den Mitmenschen nicht möglich, das leistet niemand, erst recht nicht, wenn einem so eine Krankheit in jungen Jahren wiederfährt. Die Angst vor dem Thema ist zu groß. Ich habe gemerkt, dass allein die Möglichkeit ein paar Tage lang seinen eigenen Tod zum Thema zu machen und darin schwelgen zu können, ohne dass jemand abwiegelt ("so jetzt ists mal gut mit dem Thema"), ein unglaubliches Geschenk war. Ich habe den Eindruck, dass dieser Patientenkreis gar nichts über solche Möglichkeiten weiß, oder aber wenigstens die Psychonkologen müßten mehr über Eure Arbeit wissen ?!!! Ich werde es jedenfalls weitererzählen.

Viele Grüße aus Frankfurt und alles Gute für Euch, Karin
Dr. Karin Weisser


Der Prozess Tod und Auferstehung war für mich innerhalb meiner 14 Jahre Selbsterfahrung einer der intensivsten Wochen meines Lebens. Die „existentielle Auseinandersetzung“ mit wichtigen Personen, Mustern, Glaubenssätzen, Anhaftungen, Orten, der Natur und dem eigenen Körper hat meinem Leben einen neue Perspektive gegeben: Das Leben hat für mich an Bedeutung gewonnen und das Leben hat für mich an Bedeutung verloren. Mit großer Dankbarkeit an Torsten, Franz und Yvonne, die mit sehr viel Mut, Achtsamkeit und Hingabe meine Mitreisenden und mich durch den Prozess geführt haben, denke und fühle ich an eines der wichtigsten Elemente des Prozesses zurück: du machst innerhalb des Prozesses viele Erfahrungen (auch scheinbar ganz banale Erfahrungen des Alltags) mit dem Bewusstsein: du machst diese Erfahrungen zum letzten Mal und machst viele Erfahrungen (auch wiederum scheinbar banale Erfahrungen) mit dem Bewusstsein: du machst diese zum ersten Mal. Der Tag der Auferstehung war für mich ein Tag des Staunens, des neu Entdeckens (wie ein kleines Kind) und hat zu einem viel bewussteren Wahrnehmen der Wunder dieser Erde (Natur, Körper, Menschen speziell Kinder, Tiere, …) und einem viel tieferen Wertschätzen und Achten dieser Wunder geführt. So fühle ich mich reich beschenkt und gehe mit viel mehr Lebensqualität in mein „neues“ Leben. Es ist richtig und wichtig, dass dieser Prozess eher am Ende eines persönlichen Entwicklungsprozesses steht, da er die Teilnehmer zu den Themen Reife, Tiefe, Intensität, Stabilität und Selbstverantwortung in hohem Maße fordert. Die wunderschönen und erfüllten Gesichter aller Teilnehmer am Ende des Prozesses sollten euch weiterhin ermutigen, diese „existenzielle“ Erfahrung anzubieten mit dem Bewusstsein, dass hier mit höchster Intensität im „Grenzbereich“ gearbeitet wird. Ich kann diesen Prozess gerade den Menschen empfehlen, die eine gewisse Vorerfahrung mit Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung haben und einmal für sich „das große Reine machen“ (Beschreibung von Franz) machen wollen.

Mit großem Dank und ganz viel Wertschätzung

Euer Andreas Külpp
(Diplom-Psychologe, Coach, Geschäftsinhaber Külpp&Partner, 44 Jahre, 4 Kinder)