. .

Die Seminarleiter des Instituts für Gestalt und Erfahrung

Franz Mittermair

Mitbegründer und Leiter

Ich bin Diplompädagoge, verheiratet, Jahrgang 1953, Vater von vier Kindern und Großvater von 6 Enkelkindern. Leland Johnson vom Gestalt Institute of Houston bildete mich in Gestalt- und Körperarbeit aus, Paul Rebillot in seinem vierjährigen Training und in zehnjähriger Zusammenarbeit in seiner "Rites of Passage" - Arbeit. Daneben besuchte ich zahlreiche Fortbildungsseminare.

Ich war viele Jahre Geschäftsführer in Bildungseinrichtungen (Jugendbildungsstätte Königsdorf, Volkshochschule Waldkraiburg), später baute ich eine Solarfirma auf. Daneben war ich freiberuflicher Seminarleiter, Management-Trainer und Lehrbeauftragter verschiedener Fachhochschulen.

Jetzt widme ich als Seminarleiter und Ausbilder meine ganze Arbeitskraft der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung von Pädagogen und Psychologen, Therapeuten, Trainern und Coachs und von allen anderen Menschen, die ernsthaft und mit viel Spaß an sich arbeiten wollen.

Autor des Buches "Körpererfahrung und Körperkontakt", isko Press Verlag 2013(2) und "Neue Helden braucht das Land. Persönlichkeitsentwicklung und Heilung durch Rituelle Gestaltarbeit", Eagle Books 2019 (2. Auflage).


Torsten Zilcher Torsten Zilcher

tz@heldenreise.de

Torsten Zilcher

Mitbegründer und Leiter

Ich bin im Grundberuf evangelischer Diakon. Ich bin verheiratet, Jahrgang 1963 und habe zwei kleine Töchter.

Schon in meiner Jugend kam ich in der evangelischen Jugendarbeit in Kontakt mit ZEN-Meditation, autogenem Training und Selbsterfahrungsansätzen der humanistischen Psychologie. Anfang 20 lernte ich die Heldenreise kennen; diese inspirierte mich so nachhaltig, dass dieser Ansatz auch meinen beruflichen Werdegang veränderte und mich bis heute erfüllt.

Über viele Fortbildungen machte ich mich vertraut mit verschiedensten therapeutischen Ansätzen aus der humanistischen Psychologie (Körpertherapie, systemische Aufstellungsarbeit, Biblio- und Psychodrama, Theater der Unterdrückten (Augusto Boal)).

Anfang der 90er Jahre entschied ich mich für die Gestalttherapie. Beim AKG (Arbeitskreis kritische Gestalttherapie) in München absolvierte ich meine Therapieausbildung. Danach lernte ich für weitere vier Jahre bei Paul Rebillot in seinem "Rites off Passage"-Training.

Mitte der Neunziger entwickelte ich das Musikdesign zur Heldenreise und zusammen mit Franz Mittermair die Feinstruktur des Seminars. Seit dieser Zeit widme ich mich hauptberuflich dem Aufbau des Institutes.


Sonja Mittermair

Mitarbeiterin im Leitungsteam

Ich bin Pädagogin, Jahrgang 1967, verheiratet und habe zwei Söhne. Beim Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg absolvierte ich eine vierjährige Ausbildung in Gestalttherapie und eine Weiterbildung zum Systemischen Gestalt-Coach. Paul Rebillot bildete mich in Strukturierter Gestaltarbeit aus, Ursula Burek in Tanztherapie. Ich studierte Theologie, Psychologie und Sport und besuchte zahlreiche Weiterbildungen in Fitness, Tanz und Theater.

Ich leite Seminare für Persönlichkeitsentwicklung, biete in Wasserburg den von mir entwickelten "Body-and-Soul-Dance" an, gebe Gestalt-Einzelberatung und Coaching in unserer Praxis in München und bilde in Transformativer Tanztherapie, Systemischem Gestalt-Coaching und Gestalttherapie aus.


Birke Knopp

Freie Mitarbeiterin

Ich bin Pädagogin, Gestalttherapeutin und Künstlerin, Jahrgang 1971 und lebe am Bodensee.

Mit Mitte Zwanzig bin ich durch Studienfreunde in Kontakt gekommen mit dem „Helden-Feld“ und war Teilnehmerin der ersten Heldenreiseausbildung von Torsten und Franz in Königsdorf. Der Heldenreiseprozess und die rituelle Gestaltarbeit haben mich sehr geprägt und meine Diplomarbeit habe ich dem Thema „Der Heldenmythos - eine Metapher für Phasen der Wandlung“ gewidmet. Das Wandlungsthema hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Ich habe weiter geforscht und Ausbildungen gemacht in tanztherapeutischen Verfahren, ritueller Maskenarbeit und Ritualarbeit in der Natur, bis ich schließlich einige Jahre später auch die Gestalttherapie-Ausbildung am IGE absolviert habe.

Neben meiner pädagogischen Tätigkeit begleite ich seit nunmehr 14 Jahren Menschen in Veränderungsprozessen in Einzelsitzungen und Gruppen. Mein Schwerpunkt ist die Begleitung von Frauen und die Arbeit mit Masken und Mythen. Von 2008 -2012 habe ich ein Gemeinschaftsprojekt am Schweizer Bodenseeufer mit aufgebaut. Hier habe ich erlebt, dass die Kunst sich zu wandeln gerade in der heutigen Zeit eine größere Dimension umfasst: aus dem persönlichen Wandlungs- und Heilungsprozess heraus sind wir zunehmend in der Lage, gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu initiieren.


Kerstin Sleik

Freie Mitarbeiterin

Ich bin Ethnologin (M.A.), Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Gestalttherapeutin (IGE) und Systemischer Gestalt-Coach (IGE). Ich lebe mit meinen beiden Kindern in München und bin Jahrgang 1975.

Mein beruflicher Werdegang wurde durch mein Interesse für die Themen Mensch und Gesellschaft geprägt. Kurz nach Ende meines Studiums der Ethnologie und der Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie führte mich mein Weg nach einigen Auslandsaufenthalten als Consultant in die Sozialforschung. Dort beschäftige ich mich bis heute mit gesellschafts- und arbeitsmarktpolitischen Prozessen. 2009 stieß ich auf der Suche nach einer Gestalttherapieausbildung auf das IGE. Nach der Heldenreise® entschloss ich mich, meine Ausbildung zum Systemischen Gestalt-Coach und zur Gestalttherapeutin am Institut zu absolvieren.

Neben meiner Tätigkeit in der Sozialforschung arbeite ich seit 2013 als freiberufliche Therapeutin in eigener Praxis in München und begleite Menschen bei Veränderungsprozessen. Die Heldenreise® und die rituelle Gestaltarbeit faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Sie ermöglichen tiefe und lebendige Begegnungen mit sich selbst. Für mich sind sie eine wunderbare Möglichkeit, sich in das Leben zu weiten und dem Pfad der inneren Sehnsucht zu folgen. Es erfüllt mich mit großer Freude, Menschen in diesem Feld zu begleiten.


Julia Hendel Julia Hendel

Julia Hendel

Freie Mitarbeiterin (derzeit in "Babypause")

Ich bin Sozialpädagogin und Theaterpädagogin, Jahrgang 1976. Inspiriert durch die Erfahrung der Heldenreise absolvierte ich meine Gestalttherapieausbildung beim Institut für Gestalt und Erfahrung.

Ich bin Heilpraktikerin (Psychotherapie), gebe Gestalteinzeltherapie in meiner Praxis und arbeite seit einigen Jahren beim IGE als Seminarleiterin. Als Theaterpädagogin leite ich zusammen mit einer Kollegin das Kindertheater "Heiter bis wolkig". Dort entwickeln wir Theaterstücke zum Thema Mobbing und Selbstwertgefühl und gehen damit an Schulen. Ich bin immer wieder beeindruckt von der Genialität der kreativen Gestaltprozesse, denn Rebillot ist es gelungen die Gestalttherapie mit der Kraft der Rollenarbeit, des Mythos und des Rituals zu verbinden. Diese Reisen ermöglichen tiefe Erfahrungen und ich freue mich immer wieder darauf, sie zu begleiten.


Nadine Teichgräber Nadine Teichgräber

Nadine Teichgräber

Freie Mitarbeiterin

Ich bin selbstständige Management-Trainerin, systemischer Businesscoach und Gestalttherapeutin IGE, Jahrgang 1978.

Nach meinem Wirtschaftsstudium führte mich mein Weg ins Feld „Personal“ und ich machte eine klassische Karriere in der Wirtschaft. Mich hat immer interessiert wie sich unternehmerischer Wandel und menschliches Wachsen miteinander verbinden lassen. So entwickelte ich mich zur Spezialistin für Veränderungsprozesse. Und ich lernte, dass mitten in der Krise zwei Dinge essentiell sind, um Wandel zu ermöglichen: ein authentischer Kontakt und eine stabile Beziehung zwischen den Akteuren.

2012 kreuzte in einer persönlichen Krise die Heldenreise® meinen Weg und mit ihr kam die Gestalttherapie in mein Leben. Die Heldenreise markiert einen wichtigen Wendepunkt in meinem Leben. Ich verstehe die Struktur der Heldenreise als DNA-Code für tiefe innere Transformationsprozesse. Einen Code, dem sich Menschen anvertrauen können, um sich selbst ein gutes Stück näher zu kommen. Menschen durch dieses einzigartige kreative Seminarkonzept zu führen, erfüllt mich mit großer Freude und Demut. Auch für die Wege, die ich selbst gegangen bin.

Ich lebe und arbeite zusammen mit meinem Mann in Eggstätt. Dort führen wir gemeinsam ein Beratungsunternehmen. Und begleiten unsere Tochter in ihr Leben. Und das ist ein großes Abenteuer.


Timo Keppner Timo Keppner

Timo Keppner

Freier Mitarbeiter

Ich bin Gestalttherapeut (IGE), Systemischer Gestalt-Coach und Diplom-Kaufmann (Sportmanagement). Ich habe zwei Töchter, lebe am Bodensee und bin Jahrgang 1979.

Gestalttherapeutisch arbeite ich als Einzeltherapeut, Heldenreiseleiter und Supervisor. Im pädagogischen Umfeld arbeite ich in einer Wohngruppe als Begleiter für unbegleitete jugendliche Ausländer.

Neben meiner fortlaufenden gestalttherapeutischen Entwicklung bilde ich mich im Bereich der Bioenergetik, in Trauma-Release-Exercises und Somatic Experiencing weiter.

Ich bin leidenschaftlicher Sportler rund um die Sportart Ultimate Frisbee. Wenn ich nicht mit den Jugendlichen arbeite, Heldenreise leite oder Menschen in ihrem Selbstwerdungsprozess begleite, befinde ich mich am liebsten an verschiedensten Orten in Europa und spiele Wettkämpfe.


Philipp Schick Philipp Schick

Philipp Schick

Freier Mitarbeiter

Jahrgang 1972
Gestalttherapeut (IGE®), Heilpraktiker für Psychotherapie(HPG), Schwitzhüttenleiter, Zimmermann.

Ich lebe mit meiner Frau auf ihrem elterlichen Hof mit Reitschule, Landwirtschaft und Seminarbetrieb. Die Heldenreise begleitet mich schon sehr lange in meinem Leben. Sie ist lustig, spannend, dramatisch, tiefgreifend, berührend, heilend, segnend, ein wahres Abenteuer und hat die Fähigkeit, unser Leben grundlegend zu verändern. Was für ein Geschenk, die menschliche Existenz in ihrer gesamten Bandbreite und Dramatik so spielerisch zu erfahren. Mir ist es eine große Freude, Menschen dort hinein- und hindurchzuführen. Und es ist eine sehr schöne Möglichkeit, unseren Inselhof mit besonderem Leben zu füllen.


Philipp Steinmann

Freier Mitarbeiter

Ich bin unter anderem ausgebildet als Gestalttherapeut und als systemischer Gestalt-Coach am IGE, als initiatischer Prozessbegleiter und Visionssucheleiter am Eschwegeinstitut, als Counciltrainer, Ritualleiter, als Treuhänder und Projektmanager. Ich habe Kenntnisse und Erfahrungen in Somatic Experiencing (Traumaarbeit nach Peter Levine), in verschiedene Techniken der Körperarbeit, in der Meditation, Taiji, Improvisationstheater und Ausdruckstanzen. Ich arbeite seit 2012 in eigener Praxis und begleite Einzelpersonen, Paare und Gruppen. Meine Kerngebiete sind seelische und psychosomatische Störungen, Beziehungsfragen, Sexualität, Wandlungsprozesse und Krisenbewältigung.

Ich bin Vater einer erwachsenen Tochter, wohne in der Schweiz, bin geboren 1960. Ich bin ein Fragender, ein Forschender, ein Neugieriger, der die Tiefen der menschlichen Existenz ergründen will. Ich bin inspiriert durch die „rite de passage“ von Van Genepp und die Forschungsarbeiten von Joseph Campbell und Ken Wilber.Ich wende mich immer mehr der Reife zu. Damit erschliessen sich mir gänzlich neue Sichtweisen, Freiheiten und Einsichten. Ich begleite Menschen, weil das sehr viel mit der Seele, mit Sehnsüchten und Ängsten und dem Lebendigem zu tun hat, mit dem Pulsieren und Fliessen des Blutes.